En Passant

Die klassische Paketzustellung kommt im urbanen Raum immer mehr an ihre Gren­zen und belastet die Infrastrukturen stark. En passant ist ein digitaler Service für den urbanen Paketversand. Er vernetzt die Wege des Personen­transports mit denen des Pakettransports, um die Zustellung effizienter und nutzer­freundlicher zu gestalten – und die Umwelt zu schonen.

Service Design

Die Grundidee ist, den Empfänger nicht mehr stationär zu beliefern, sondern mobil in den Ablauf der Paketzustellung ein­zu­bin­den. Dieser übernimmt seine Sendungen unterwegs, beispielsweise beim Umsteigen in der U-Bahnstation oder abends im Fitnessstudio.

Interaktions Element Privatsphäre Einstellungen En passant.Interaktions Element Privatsphäre Einstellungen En passant.Interaktions Element Privatsphäre Einstellungen En passant.Interaction Element En Passant.Interaction Element En passant.

Echtzeit-Zustellung

Maximale Transparenz

Verwendung des Echtzeit-Standorts. Bestellungen werden auf dem Weg übergeben.

Routinen-Zustellung

Moderate Privatsphäre

Verknüpfung von Zeit- und Ortsdaten. Bestellungen werden entlang Alltags-routinen geliefert.

Reguläre Zustellung

Maximale Privatsphäre

Zugriff auf Ortsdaten. Bestellungen werden nur an verlinkte Standorte geliefert.

Mobile App

Innerhalb einer Mobile App kann der Nutzer seine E-Commerce-Konten ver­knüp­fen und die bevorzugte Art der Zustellung festlegen – je mehr Daten geteilt werden, desto näher wird die Zustellung erfolgen. Die App dient gleichzeitig zur gesicherten Entnahme der Pakete aus dem Pop-Hub.

Produkt Design

Die Pop-Hubs bieten Raum für Pakete in allen gängigen Größen. Die offene Kon­s­t­ruk­tion spart Gewicht und ermöglicht Ein­blick zu den Lieferungen für die Nutzer. Diese können flexibel nach Bedarf an Bahnhöfen aufgestellt werden.

Weitere Projekte

Alle zeigen

Sie stehen vor ähnlichen Heraus­forderungen?
Melden Sie sich.

kontakt aufnehmen